Am Samstag und Sonntag, den 26. und 27.Juni ging es für Amelie Reuter, Sonja Fuhrmann, Emilia Bayer, Anima Rentz, Merle Schütze sowie Anian Rottmüller nach Erding zur Oberbayrischen Meisterschaft. Beim 100m Sprint belegte Amelie Reuter im Finale mit 13,24s den 4.Platz. Auf den 200m kam sie nach 27,13s ins Ziel, belegte den 1.Platz und stellte gleichzeitig eine neue persönliche Bestzeit auf. Den 3.Platz erreichte Amelie beim Weitsprung in der U20 mit einer Weite von 5,06m. Sonja Fuhrmann konnte sich in der W15 beim 100m Sprint mit einer Zeit von 14,03s auf den 12.Rang platzieren und beim Hochsprung eine maximale Höhe von 1,35m und damit den 3.Platz erreichen. Sonja flog beim Weitsprung 4,21m weit und wurde somit Zwölfte in der W15. Emilia Bayer warf den Diskus 30,48m weit und wurde Vierte in der U18. Außerdem konnte sie beim Speerwurf 23,67m erzielen und somit den 9.Rang einnehmen. Anima Rentz startete auf den 80m Hürden in der W14 und überquerte die Ziellinie nach 15,40s, beim Weitsprung flog sie 4,16m weit und somit Viertzehnte in der W14, beim Hochsprung erreichte sie eine maximale Höhe von 1,40m und wurde Achte in der W14. Ebenfalls beim Hochsprung trat Merle Schütze an. Mit einer Höhe von 1,45m konnte sie den 5.Platz in der W14 einnehmen. Zugleich belegte sie den 5.Platz beim Weitsprung mit einer Weite von 4,72m. Anian Rottmüller startete auf den 5000m bei den Männern und attackierte von Anfang an. Er brachte seine Mitbewerber ordentlich zum Schwitzen und kam nach 16:48,98min in das lang ersehnte Ziel. Er wurde somit Fünfter, sicherte sich die Bayrische Norm und gleichzeitig eine neue persönliche Bestzeit.  

ERDING ANIAN 1 2ERDING TEAM 1ERDING AMELIE STOCKERL

 

 

logo

__________________________

        

Termine 2021