44^ Stramilano Half Marathon 29/3/2015: Zwei unserer Athlen nutzten den Weg ins Oster-Trainingslager um einen Abstecher nach Mailand zu machen. Zum Einen wollten die zwei beim 44. Stramilano den Nachweis antreten, dass ihr Wintertraining ein voller Erfolg war, zum Anderen war das eine gute Gelegenheit um William Rauhaus zu besuchen, der seit Kurzem dort studiert.

Thomas Hazelwood verlor das Rennen schon am Vorabend er hat anscheinden nicht damit gerechnet, dass unsere italienischen Freunde mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln arbeiten um den eigenen Athleten einen kleinen Vorteil zu verschaffen - um es kurz zu machen ... nach dem Essen war ihm einfach "kotzübel", so dass er nicht an den Start gehen konnte.

Besser erging es Michael Pritz - er ging bei der Essensauswahl wohl etwas konservativer vor und so konnte er seine sehr gute Form unter Beweis stellen.

Am Start - ein erlesenes Feld! Die Zeit des Siegers - nur knapp über 60 Minuten!

Michael war sehr offensiv unterwegs - er hat ja in der Vergangenheit schon oft genug bewiesen, dass er ein großes Langstreckentalent ist. Das gute Training von Martin Berg, das auch vor allem die kurzen Strecken nicht vernachlässigt läßt Michaels Formkurve steil nach oben zeigen. Michael konnte zwar sein scharfes Anfangstempo nicht ganz stehen, wer aber nicht Unmögliches versucht wird das Mögliche nie erreichen und so konnte er mit einer tollen neuen persönlichen Bestleistung von 1:12,44 abreisen. Diese Zeit ist übrigens neuer Vereinsrekord! Gratulation von Seiten der "Redaktion"! Weiter so!

Hier noch der Absprung zur offiziellen Ergebnisliste:

http://www.tds-live.com/ns/index.jsp?login=&password=&is_domenica=0&nextRaceId=&dpbib=&dpcat=&dpsex=&serviziol=&pageType=1&id=6665&servizio=000&locale=1040

Platz 43 für Michael Pritzl - Halbmarathon 1:12,44

 

logo

        

Newsflash

Termine Bad Aibling 2017

 
08.07. Wendelsteinmeisterschaften U8 m/w Ergebnisse
 
14.01. Wendelsteinmeisterschaften U12
Ergebnisse M10 W10 M11 W11 Mannschaft