Im späten Frühjahr war bei Patrick der Wunsch gereift, doch mal an einem Mehrkampf teilzunehmen und dieses sportliche Highlight zu erleben. In der U16 wird zwar „nur“ ein Neunkampf durchgeführt (der Langsprint 400m entfällt in dieser AK), aber immerhin…. Die  Sommerferien wurde also genutzt, den Stabhochsprung zu verbessern, die Wurfdisziplinen etwas aufzupeppen und generell die Ausdauerfähigkeit zu erhöhen, da bis zu fünf Disziplinen an einem Tag schon einiges abverlangen.
Der einzige U16-Neunkampf, der zeitlich zu passen schien, war das Mehrkampfwochenende in Winnenden (Raum Stuttgart). Also machte sich Patrick nebst familiärer Begleitung auf, am 14.+15.09. neun gute Wettkämpfe abzuliefern. Tag 1 verlief mit 100m (12,76s - Einst. PB), Weitsprung (5,53m - Einst. PB), Kugelstoß (9,38m)und Hochsprung (1,52m) sehr ordentlich. An Tag 2 folgten 80m H (12,82s), Diskus (23,68m), Stabhochsprung (2,60m - Einst. PB),  Speerwurf (33,22m), 1000m (3:33,76min). Die Summe der Leistungen reichte zu sehr zufriedenstellenden 4334 Punkten. Ebenfalls die Erfahrung, wie freundschaftlich die Mehrkämpfer vereinsübergreifend miteinander durch alle Disziplinen gehen, wird in positiver Erinnerung bleiben.
Ergänzend bleibt zu erwähnen, dass Patricks Schwester Sonja ebenfalls an diesem Mehrkampfwochenende teilnahm. Die U14-Sportlerin startete eine AK höher (hatte damit andere Strecken und Gewichte als bisher gewohnt) und absolvierte ihren ersten Siebenkampf mit Bravour. Tag 1:100m (14,10s),  Weitsprung (4,49m), Kugelstoß (6,41m) und Hochsprung (1,36m). Tag 2: 80m H (14,91s),Speerwurf (500g 18,09m), 800m (2:57,36min - PB). Sonja schloss den Wettkampf mit insgesamt 2888 Punkten ab.

Foto KugelstoßPatrick

 

logo

        

Termine 2019

U12 Cup 2019:

Auswertung U12 Cup